Umfrage: Mainzer Fastnacht in der Kampagne 2020/ 2021

Umfrage: Mainzer Fastnacht in der Kampagne 2020/ 2021

Wie denkt Mainz über die Kampagne 2020/2021?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Online Befragung zur Teilnahme an Fastnachtsveranstaltungen

in Kooperation mit

Im Herbst 2020 denkt man in Mainz über die Durchführung einer Fastnachtskampagne unter Corona Bedingungen nach, obwohl man in Berlin bereits über eine Absage spekuliert. Um die Meinung der Mainzer zu erfragen, hat m-result hat in Kooperation mit der Mainzer Fastnacht eG und der VRM in der Zeit vom 31.8.-6.9.2020 eine anonyme Online Befragung durchgeführt.

Wie sehr das Thema die Menschen interessiert, zeigt die hohe Teilnahmebereitschaft. Mehr als 15.000 Personen haben an der Befragung teilgenommen (davon 9.526 Befragungen vollständig). Auf die Frage nach einer grundsätzlichen Stimmung bzgl. der Durchführung/ Absage der Kampagne wurde bewusst verzichtet, da für sie zu viele Annahmen bzgl. Covid19 hätten getroffen werden müssen. Die grundsätzliche Haltung wurde deshalb angenähert durch die Frage nach der geplanten Teilnahme an verschiedenen Fastnachtsveranstaltungsformen.

Umfrage-Fastnacht-2020
©Steffen Gebhard

Die Ergebnisse auf einen Blick

  • 39,9% der Befragten würden an „Präsenz“- Fastnachtsveranstaltungen im Freien teilnehmen.
  • 18,6% der Befragten würden an Fastnachtsveranstaltungen mit Publikumsverkehr im Saal teilnehmen.
  • 43,5% der Befragten würden an Fastnachtsveranstaltungen im privaten Umfeld teilnehmen.
  • Die Teilnahmebereitschaft sinkt proportional mit zunehmendem Alter.
  • Veranstaltungen in geschlossenen Räumen (Sitzungen, Bälle, Kneipenfastnacht) werden mehrheitlich in allen Altersklassen abgelehnt.
  • Über 80% des klassischen Sitzungspublikums (>40 Jahre) planen in 2021 keinen Sitzungsbesuch.
  • 57,2% der Befragten könnten sich vorstellen, an einer Online Sitzungen teilzunehmen.
  • Das Interesse an Online Sitzungen gilt für alle Befragten, egal ob aktive Fastnachter oder „Fastnachtsmuffel“.
  • Muss für Online Sitzungen bezahlt werden, sinkt das Interesse stark ab (25,9%).